15.03.2016

Newsletter März 2016

15.03.2016

Editorial

Liebe Kunden und Partner,

Das Jahr 2015 ist abgeschlossen und MOOG Cleaning Systems hat sich in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld sehr gut behauptet.

Viele Schweizer Exportunternehmen haben auf die erneute Aufwertung des Schweizer Franken im Januar 2015 mit Personalabbau und Produktionsverlagerung reagiert. MOOG hält nicht nur am Entwicklungs- und Fertigungsstandort Schweiz fest, wir werden die Anzahl unserer Mitarbeiter in diesem Jahr ausbauen. Nach zwei neu besetzten Stellen im letzten Jahr werden in diesem Jahr vier neue Mitarbeiter in Entwicklung, Marketing und Vertrieb beginnen.

Hygiene und Sauberkeit gewinnen in allen Bereichen weiter an Bedeutung. Bei der Auswahl geeigneter Reinigungslösungen spielen Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und die Ressourceneinsparung eine immer wichtigere Rolle. Hier sind wir mit unseren Produkten hervorragend positioniert.

Stefan Exner, Geschäftsführer

Rückblick Agrovina Martigny

Alle zwei Jahre treffen sich die Winzer aus der Schweiz zur Weintechnikmesse Agrovina in Martigny. Vom 26. bis 29. Januar 2016 zeigten über 200 Aussteller den 18‘000 Besuchern ihre Produkte.

MOOG Cleaning Systems war mit einem eigenen Stand präsent. Neben der Fassreinigung mit den aktuellen BRA Produkten, dem BRM und der FR2 Automatic hatte das Thema Weintankreinigung mit den Tankreinigungsgeräten ER-55 und HR-55 einen hohen Stellenwert. Zusätzlich wurden die passenden MOOG-Geräte für die Hochdruckversorgung mit Kalt- und Heisswasser präsentiert.

Die präsentierten Lösungen zur Fass- und Tankreinigung wurden von den Besuchern sehr positiv aufgenommen; mehrere Aufträge für Fassreiniger und Hochdruckgeräte wurden bereits auf der Messe abgeschlossen. Ausserdem wurden die 250 Besucher auf dem Stand zu Art und Umfang der Tankreinigung und ihrer Zufriedenheit mit Reinigungsergebnis und -aufwand befragt.

Rückblick Agrovina Martigny

Rückblick Agrovina Martigny

Rückblick Unified Wine & Grape Symposium

Vom 27. bis 28. Januar 2016 hat MOOG Cleaning Systems zusammen mit ARS/Swash Sanitizing Equipment am Unified Wine & Grape Symposium in Sacramento ausgestellt. Mit 13’800 Besuchern ist die jährliche Fachmesse für Weinbau und Kellereitechnik die wichtigste Ausstellung für den Nordamerikanischen Markt.

Nebst den bekannten Fassreinigern der BRA Linie haben wir den Fassreiniger BRM vorgestellt. Aufgrund der starken Erdbeben, vorallem entlang der Pazifikküste, müssen die Barriques auf speziellen, erdbebensicheren Racks gelagert werden. Mit dem Reiniger BRM ist es nicht länger nötig die Fässer für die Reinigung vom Rack zu heben. Die Arbeit wird deutlich erleichtert und die Produktivität gesteigert.

Gemeinsam mit Mark Grote, Vertreter von ARS/Swash Sanitizing Equipment, reisten Stefan Exner und Florian Ernst (beide MOOG Cleaning Systems) durch das Napa Valley, um den kalifornischen Winzern bei der Fassreinigung über die Schultern zu schauen.

MOOG Cleaning Systems bedankt sich bei Glenn Caster, Inhaber von ARS/Swash Sanitizing Equipment und seinem Team für die tolle Zusammenarbeit rund um die Messeaktivitäten.

MOOG Cleaning Systems am UW&GS in Sacramento, USA

Rückblick SIVAL Angers

An der jährlich stattfindenden Weinfachmesse SIVAL in Angers (Frankreich) konnten wir dieses Jahr auf die Unterstützung von unserem regionalen Wiederverkäufer Brault Sarl zählen. Christian Brault und sein Team sind Spezialisten in der Flaschenabfüllung und Filtration im Val de Loire, und vertreiben nebst MOOG-Produkten auch Pumpen von Pichonneau und Oenocompteur von Carles.

Gemeinsam mit den genannten Spezialisten für Kellereitechnik haben wir unsere Produkte präsentiert. Dank des Gemeinschaftsstandes durften wir mehr Besucher denn je bei uns auf dem Stand begrüssen und für unsere Fassreiniger begeistern.

Stand Sival

MOOG Cleaning Systems an der Sival in Angers, Frankreich

Neue Mitarbeiter

Am 1. März begannen Markus Schmid und Tindara Fernández ihre Tätigkeit bei MOOG:

Tindara Fernández wird die neu geschaffene Position der Marketing- / Produktmanagerin übernehmen. Sie wird die Präsenz von MOOG im Markt verstärken, den Vertrieb sowie unsere Händler unterstützen und sich um die Weiterentwicklung des Produktsortiments kümmern.

Markus Schmid wird als Leiter Entwicklung / Konstruktion mit seinem Team die bewährten MOOG-Produkte weiter verbessern und moderne Technologien und Konzepte in die Entwicklung neuer Produkte einfliessen lassen – eine Schlüsselposition für unser Technologieunternehmen.

 

Finalist Swiss Export Award

Besonders für mittelständische Unternehmen ist der erfolgreiche Aufbau einer internationalen Präsenz eine grosse Herausforderung. MOOG ist im Bereich der Weinfassreinigung heute weltweit ein Begriff, die Produkte sind bei Winzern auf allen Kontinenten im Einsatz.

Der kontinuierliche Ausbau des Exports und die hohe Akzeptanz im führenden Weinbauland Frankreich haben dazu geführt, dass MOOG von der Jury als Finalist für den Swiss Export Award 2016 ausgewählt wurde. Die Verkündung des Siegers erfolgt am 21. April in Zürich – drücken Sie (mit) uns bitte die Daumen!

 

Straffung des Produktsortiments bei Behälter-Innenreinigern

Mit 1’000 Standardprodukten hatte MOOG das bei weitem umfangreichste Sortiment in diesem Bereich. Viele dieser Produkte haben wir sehr gut absetzen können, andere haben wir in den letzten Jahren gar nicht oder nur in sehr geringen Mengen verkauft.

Wir haben uns daher entschlossen, die Reinigungsköpfe R-32, RD-70 und R-2D aus dem Sortiment zu nehmen. Darüber hinaus werden wir die Schaftlängen über 2 Meter Länge nicht mehr als Standardlängen anbieten, sie sind aber weiterhin als Sonderlängen verfügbar. Zusätzlich haben wir die Längenabstufung bei den Sonderlängen gestrafft. Alle Änderungen werden ab 1. Mai 2016 wirksam.