20.05.2019

Foudre-Reinigung ohne Chemikalien

Foudre-Reinigung ohne Chemikalien

MOOG bietet Geräte für die automatische Innenreinigung von Gärfässern aus Holz von 15 bis 100 Hektoliter – ohne Zugabe von Chemikalien.
Je nach verfügbarem Zugang kann das Reinigungsgerät folgendermassen in das Foudre eingeführt werden:

  • Über die Gäröffnung im Deckel
  • Durch ein Mannloch an der Seite
  • Über eine Öffnung von unten

So kann der Zeit- und Arbeitsaufwand erheblich reduziert werden. Ausserdem werden versehentliche Beschädigungen der Holzoberfläche wie sie bei manueller Handhabung der Hochdrucklanze vorkommen, zuverlässig vermieden.

Beispiel:
Der MOOG HR55-Spritzkopf mit wasserhydraulischem Antrieb und einer Schaftlänge von 140mm, der von einem professionellen Hochdruckreiniger mit 1000 bis 1200 Liter pro Minute bei 180 bar betrieben wird, eignet sich perfekt für die Reinigung bis zu einem Tankdurchmesser von 2300mm. Das Gerät wird dazu von oben am Hochdruckschlauch hängend einfach durch das Spundloch Foudre-Deckel bis zur Mitte heruntergelassen und mit einer Schlauchklemme fixiert.

Die erforderliche Reinigungszeit hängt von der Grösse des Foudre und dem Grad der Verschmutzung ab. Erfahrungsgemäss sind 30 Minuten mit heissem Wasser und 10 Minuten mit kaltem Wasser ausreichend für sehr gute Reinigungsergebnisse.

Sales Director International

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Wahl der richtigen Reinigungslösung für Ihr Unternehmen.

Weitere Produkte welche Sie interessieren könnten